Kommende Veranstaltungen


Donnerstag, 30.09.2021 | 19:30 Uhr | Flucht und Migration in der EU

Migration und Flucht – wie läuft es in der EU? Diese Frage diskutiert ein Online-Podium mit Gerald Knaus, dem Vordenker der EU-Türkei-Erklärung, Daniela Neuendorf von der Refugees Foundation e.V. und Erik Marquardt, Mitglied des Europäischen Parlaments.

Die Europa-Union Köln, das Katholische Bildungsforum Rhein-Erft und weitere Kooperationspartner laden sie herzlich zum Mitdiskutieren ein! Die Teilnahme ist kostenlos. Weitere Informationen finden Sie im Flyer unten. Anmeldungen gerne unter: info@bildungsforum-rhein-erft.de


Neue Reihe: Kölner Europadialog – Kostenlose Veranstaltungsreihe der Volkshochschule mit der Europa-Union Köln

Europa ist in aller Munde und erscheint gleichzeitig doch oft weit weg. Deshalb starten die Volkshochschule und die Europa-Union Köln eine neue regelmäßige Veranstaltungsreihe, den „Kölner Europadialog“. An jedem ersten Dienstag im Monat (zwischen Oktober und Dezember und zwischen März und Juni) treffen wir uns zur Diskussion aktueller europapolitischer Themen. Das kann sowohl die institutionelle Perspektive, also Fragen der Integration, der Erweiterung oder der demokratischen Legitimation der Union umfassen als auch die Politikfeldperspektive, also beispielsweise Migrations-, Klima-, Digitalisierungs- oder Außenpolitik. Zu jeder Veranstaltung laden wir einen oder mehrere Gäste ein, die „Ahnung haben“ und sich den Fragen der Moderator*innen und des Publikums stellen. Dabei kann es sich um Praktiker*innen handeln, die in Brüssel und anderswo die Europäische Union gestalten, oder direkt von europäischer Politik betroffene Akteur*innen der Zivilgesellschaft. Die Termine finden in unregelmäßigem Wechsel in Präsenz oder online statt. Die Teilnahme ist nach vorheriger Anmeldung kostenlos.

Termine:

05.10.2021 18:30 UhrZwischen Hoffen und Bangen: Bewertung der Bundestagswahl 2021 aus europäischer Perspektive
Wenige Tage nach der Bundestagswahl wird das Wahlergebnis aus den Augen europäischer Nachbarn Deutschlands sowie hinsichtlich der Folgen für die Europapolitik Deutschlands analysiert. Gibt es einen neuen Schub oder wird die Bundesrepublik zum Bremser in der EU? Wie verändert sich das Verhältnis zu unseren europäischen Nachbarn? Welche Ziele verfolgt der oder die neue
Kanzler*in? Welche europäischen Projekte erhalten Auftrieb oder einen Dämpfer?
Dr. Aline Bartenstein (Institut für Friedensforschung und Sicherheitspolitik an
der Universität Hamburg)
Prof. Dr. Johannes Pollak (Webster Vienna Private University / Institut für
Europäische Politik, Berlin)
Moderation: Anne Gödde und Prof. Dr. Wolfgang Wessels (Europa-Union
Köln/Rhein-Erft)

Veranstalter: Europa-Union und VHS Köln. Kostenfrei.
Anmeldung (ZOOM) hier klicken.
02.11.2021Aktuelle Entwicklungen beim Euro
07.12.2021Der Blick nach 2022: Zukunft Europas

Weitere Termine folgen.