Europa hinter der Blauen Maske #06

2020 G. Winckler

Günter Winckler zu seinem Bild:

Mein Europa mit Zukunftsperspektiven

In den letzten Jahren hat sich Europa eher mutlos und uneinig gezeigt, wenn es um die Gestaltung der zukünftigen Rolle Europas im Inneren und in der Welt ging. An Ideen hat es nicht gemangelt, aber die Umsetzung war mutlos.
Zum ersten Mal seit langer Zeit denkt Europa mit dem „Green Deal“ wieder groß und ehrgeizig. Ich hoffe, daraus wird ein wirklich neuer Aufbruch und nicht ein Luftballon, der in zu dünne Luft gerät und platzt.

Die Sicht von Kay Winckler:

Dass der Klimawandel eine real existierende Krise ist, belegt die Klimaforschung eindeutig. Sowohl Bürger als auch Staaten sollten auf diesen Befund reagieren und sich fragen, wie man reagiert. Die Warnungen der Naturwissenschaften müssen auch von der EU-Politik ernst genommen werden, denn die Erhaltung von Lebensgrundlagen fällt in ihre Verantwortung. Der “Green New Deal” ist ein Anfang, mehr nicht. 

Ein Gedanke zu „Europa hinter der Blauen Maske #06

  1. Die Klimakrise verdeutlicht mehr als jede bisherige Krise, dass ein globales Problem auch nur global bewältigt werden kann. Europa kommt hier eine Schlüsselrolle zu als Vorreiter für die notwendige Transformation der Gesellschaft. Europa könnte Modell stehen für diese Transformation. Dazu bedarf es aber mehr Mut und weniger Verzagtheit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.